Alpin- und Höhenmedizin, Expeditionsmedizin

Erstellt am January 6, 2010

berg

Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich spielen in der Höhen- und Expeditionsmedizin eine große Rolle.  Häufig sind es banale  Infektionen, wie zum Beispiel eine Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung), die zu großen Problemen bis hin zum Abbruch einer Tour in extremen Höhen führen.

Neben Vorsorgeuntersuchungen bieten wir auch nach besonderer Anmeldung eine alpinmedizinische  Beratung an.

Achim Berend ist mit dem internationalen „Diploma in Mountain Medicine“  ausgezeichnet und als Expeditionsmediziner („Expedition Doctor“) qualifiziert.

Alpinärzte.org

Gesellschaft für Berg und Expeditionsmedizin (BexMed)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.


RSS Aktuelle Meldungen von der Seite www.hno-aerzte-im-netz.de

RSS Ärzteblatt

  • Übersicht zu Coronasonderregelungen aktualisiert Monday, 6 July, 2020
    Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihre Übersicht für Praxen zu den Coronasonderregelungen aktualisiert. Ärzte und Psychotherapeuten finden darin alle gültigen Ausnahmevereinbarungen, die im Zusammenhang mit der Coronapandemie... […]
  • Ärzte ohne Grenzen: Remdesivir allen zugänglich machen Monday, 6 July, 2020
    Johannesburg/Brüssel – Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat den US-Pharmakonzern Gilead für seinen Handel mit dem mutmaßlichen Coronamedikament Remdesivir kritisiert. In der weltweiten Pandemie sollte ein Wirkstoff gegen das Virus... […]
  • Coronakrise: China bestätigte Fälle in Wuhan erst nach Nachfragen Monday, 6 July, 2020
    Genf – China hat den Ausbruch einer mysteriösen Lungenkrankheit in Wuhan Anfang des Jahres erst nach zweimaligem Nachfragen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigt. Das geht aus einer aktualisierten WHO-Chronologie der Pandemie mit... […]