Alpin- und Höhenmedizin, Expeditionsmedizin

Erstellt am January 6, 2010

berg

Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich spielen in der Höhen- und Expeditionsmedizin eine große Rolle.  Häufig sind es banale  Infektionen, wie zum Beispiel eine Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung), die zu großen Problemen bis hin zum Abbruch einer Tour in extremen Höhen führen.

Neben Vorsorgeuntersuchungen bieten wir auch nach besonderer Anmeldung eine alpinmedizinische  Beratung an.

Achim Berend ist mit dem internationalen „Diploma in Mountain Medicine“  ausgezeichnet und als Expeditionsmediziner („Expedition Doctor“) qualifiziert.

Alpinärzte.org

Gesellschaft für Berg und Expeditionsmedizin (BexMed)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.


RSS Aktuelle Meldungen von der Seite www.hno-aerzte-im-netz.de

RSS Ärzteblatt

  • Makrolid-Antibiotika könnten Fehlbildungen auslösen Friday, 21 February, 2020
    London – Die Behandlung mit einem Makrolid-Antibiotikum im 1. Trimenon der Schwangerschaft war in einer Analyse elektronischer Krankenakten im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2020; 368: m659) mit einer erhöhten Rate von Fehlbildungen vor allem des... […]
  • Altersgerechte Versorgungskonzepte für Krebspatienten gefordert Friday, 21 February, 2020
    Berlin – Onkologen und Psychologen haben auf dem Deutschen Krebskongress in Berlin eine altersgerechte Therapie und Versorgung von Krebspatienten gefordert. Während junge Erwachsene mit Krebs einen besonderen Bedarf an Survivorship-Programmen... […]
  • Medizinische Hochschule Hannover: Mutmaßliches Clan-Mitglied abgereist Friday, 21 February, 2020
    Hannover – Das mutmaßliche Clan-Mitglied, dessen Aufenthalt in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) für heftigen Streit gesorgt hat, hat die Stadt mit dem Ziel Istanbul verlassen. Der 35-Jährige und seine Frau, beide aus Montenegro, seien per... […]